Seanest - Jan Van Parijs Immobilien
SEHENSWERTE ORTE RUND UM CALPE

Die Costa Blanca blickt auf eine jahrhundertealte Geschichte zurück, die sich in ihren Ortschaften und Bräuchen spiegelt. Beim Besuch von Städtchen wie Altea, Jávea und Denia kann man ganz Vielfalt der hiesigen Traditionen, Kulturen und Gastronomie kennenlernen.

Calpe

  • Schließen
  • Schließen

Die Frische des Meeres und die Ruhe der Berglandschaft verschmelzen in Calpe, das zwischen dem Mittelmeer im Osten und der Sierra d'Oltá im Westen eingebettet liegt.

Der Einfluss dieser beiden Elemente offenbart sich im Alltag des Städtchens, in dem man sowohl Ruhe und Gelassenheit als auch ein reges Treiben genießen kann. Calpe lädt dazu ein, durch seine Altstadt-Straßen zu bummeln, lange Spaziergänge am Meeresufer zu unternehmen oder den Naturpark des Peñón de Ifach zu durchwandern. Doch warum wählen statt alles zu genießen?

Altea

  • Schließen
  • Schließen

Beschreibung: Altea ist wie eine Oase in einer Wüste.

Der reizvolle Ort besteht aus vielen kleinen weißen Häusern und engen Pflasterstraßen und besticht durch einen unverwechselbaren Meeresduft. Alteas Zauber beruht darauf, dass es sich bis heute seines Ursprungs als Fischerort besinnt, aber auch auf seinen Buchten, Restaurants und Bräuchen. Beim Besuch des Städtchens trifft man auf gelassene, gastfreundliche Einwohner, sodass man sich hier wie zu Hause fühlt und eigentlich gar nicht mehr weg möchte.

Jávea

  • Schließen
  • Schließen

Jávea ist einer der wichtigsten Urlaubsorte der Costa Blanca und daher ein Muss für Besucher.

Jávea steckt voller Kontraste, und so kann man in der riesigen Bucht, die den Ort begrenzt, den Alltag vergessen oder die Erhabenheit der Mittelmeerküste von den steilen Klippen aus genießen. Die Natur und das milde Klima verschmelzen in dem Städtchen, dessen lange Geschichte bis ins 13. Jahrhundert zur Eroberung durch Jakob I. zurückreicht.

Denia

  • Schließen
  • Schließen

Bevor man in Denia eintrifft, zieht der prächtige Berg Montgó im Hintergrund der Stadt die Aufmerksamkeit der Besucher auf sich.

Das enorme, 750 Meter hohe Massiv ist eines der Wahrzeichen Denias. Die natürliche Sehenswürdigkeit wetteifert mit einem weiteren wunderschönen Kennzeichen der Stadt, nämlich einer Festung, die im 11. und 12. Jahrhundert von den Moslimen errichtet wurde und mitten in der Innenstadt steht. Denia hält neben Monumenten noch weitere Reize bereit, beispielsweise seine Strände mit kristallklarem Wasser, den Hafen und die ausgezeichnete einheimische Gastronomie.

Alicante

  • Schließen
  • Schließen

Die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz hat nicht nur die meisten Einwohner, sondern auch das größte Urlaubsangebot für Besucher.

In Alicante kennt man keine Langeweile, denn hier gibt es Kultur-, Sport-, Freizeit- und Gastronomieveranstaltungen und -aktivitäten für jeden Geschmack. Wenn jedoch etwas in dieser großartigen Stadt hervorsticht, dann die eindrucksvolle Bucht, von der aus man eine weitere Sehenswürdigkeit bewundern kann: die Santa-Bárbara-Burg.

Elche

  • Schließen
  • Schließen

Mit Elche verbindet man meist zwei Dinge: die Büste der „Dama de Elche“ und den Palmenwald.

Die Nachbildungen der Büste sind in der ganzen Stadt zu finden, wobei sich das Original in im Spanischen Archäologiemuseum in Madrid befindet. Den Palmenwald jedoch kann (und sollte) man besuchen, um die 2.000 Quadratmeter mit über 200.000 Exemplaren in der Stadtzentrum zu erkunden. Neben diesen beiden Sehenswürdigkeiten kann man in Elche noch weitere Monumente wie den Altamira-Palast bestaunen und den für die Stadt typischen "Reis mit Kruste“ ("arroz con costra“) kosten.

Villajoyosa

  • Schließen
  • Schließen

Malerische, bunte Häuser und ein kleiner, halbmondförmiger Strand mit klarem Wasser sind die herausragenden Merkmale dieses Ortes an der Costa Blanca, der für seine Schokolade bekannt ist.

Die ersten Spuren einer Siedlung datieren aus der Bronzezeit, und seitdem haben alle hier ansässigen Kulturen auf irgendeine Art und Weise ihre Spuren hinterlassen. Der besondere Reiz von Villajoyosa ist die Ruhe, denn hier scheint die Zeit stillzustehen und den Genuss des Besuchs zu verlängern.