Seanest - Jan Van Parijs Immobilien
FREIZEITTIPPS FÜR DIE COSTA BLANCA

Die Costa Blanca blickt auf eine jahrhundertealte Geschichte zurück, die sich in ihren Ortschaften und Bräuchen spiegelt. Beim Besuch von Städtchen wie Altea, Jávea und Denia kann man ganz Vielfalt der hiesigen Traditionen, Kulturen und Gastronomie kennenlernen.

Tauchen

  • Schließen

Die Urlaubsaktivität schlechthin an der Küste Alicantes ist der Tauchsport.

Wegen des klaren, ruhigen Gewässers in diesem Teil des Mittelmeers ist die hiesige Küste bei Tauchsportlern sehr gefragt. An der Costa Blanca findet man eine große Vielfalt an Meerestiere und -pflanzen, unter denen Bänke voller Neptungras, Mönchsfische und weitere einheimische, wertvolle Spezies hervorstechen.

Radsport

  • Schließen

Die Costa Blanca gilt als die Wiege des Radsports in der Region Valencia.

Angesichts bedeutender Bergpässe wie dem Carrasqueta, dem Coll de Rates oder dem Xorret de Catí ist es nicht weiter verwunderlich, dass sowohl Radprofis als auch Amateure anreisen, um den Radsport hier aufs Höchste auszukosten. Für weniger erfahrene Radler gibt es auch einfachere Strecken, wie die Radwege zur Erkundung des Peñón de Ifach oder die Routen durch die Sierra de Aitana.

Kultur

  • Schließen

Die jahrhundertealte Geschichte der Costa Blanca spiegelt sich in dem enormen Kulturerbe, das diesen Küstenabschnitt auszeichnet.

Den besten Einblick erhält beim Besuch und der Besichtigung der einzelnen Orte und Sehenswürdigkeiten. Der botanische Garten namens „Huerto del Cura“ in Elche, die Santa-Bárbara-Burg in Alicante, der Palast in Guadalest oder die Atalaya-Festung in Villena sind nur einige Beispiele für die unzähligen Kulturgüter der Costa Blanca.

Gastronomie

  • Schließen

Der Einfluss des Meeres prägt die typische Gastronomie der Costa Blanca sehr.

In den meisten Gerichten sind Fisch, Meeresfrüchte und eine weitere charakteristische Zutat der Region – der Reis – zu finden. Ein Streifzug durch die einzelnen Küstenorte mit Genuss der jeweiligen Spezialitäten (wie Meeresfrüchtereis „arroz a banda“, Fisch-Eintopf „caldero de pescado “ oder Nudelpaella „fideuá“) ist ein höchst empfehlenswertes Erlebnis, dessen sich nur wenige Menschen erfreuen können.

Golf

  • Schließen

Das hervorragende Klima mit 18 ºC Durchschnittstemperatur in dieser Gegend des Mittelmeeres erlaubt es, das ganze Jahr über viele Sportarten auszuüben.

Besonders beliebt ist der Golfsport, der Tausende Besucher an die Costa Blanca lockt. Auf ihren mehr als 200 Kilometern Länge hat Costa Blanca 24 Golfplätze zu bieten, von denen einige von bekannten Profisportlern wie Severiano Ballesteros oder José María Olazabal entworfen wurden.

Segelsport

  • Schließen

An der Costa Blanca haben Wassersportarten Tradition, und das gilt besonders für den Segelsport.

Er erfordert Sachkenntnis, Ruhe und eine gewisse Dosis Adrenalin, die süchtig macht. Deshalb beteuern die Segelsportler auch, es gäbe kein größeres Vergnügen, als ein Segelboot zu steuern. An der Costa Blanca kann man diesen Sport leicht praktizieren, da die Küste hier wie geschaffen dafür ist.

Wandern

  • Schließen

Die Costa Blanca hat noch mehr als Meer und Strände zu bieten und das Inland der Provinz Alicante eignet sich gut Bergsportarten.

Besonders empfehlenswert sind Wanderungen auf verschiedenen Touren durch den Naturpark Montgó, die Sierra Mariola oder die Umgebung des Guadalest-Stausees. Die Naturlandschaften der Costa Blanca zu Fuß zu erkunden ist ein wahrer Genuss, den man sich nicht entgehen lassen sollte.