Seanest - Jan Van Parijs Immobilien

DIE STRÄNDE DER COSTA BLANCA

Kristallklares Wasser, weißer Sand und traumhafte Landschaften. Die Strände der Costa Blanca sind eine wahre Oase, in der man dem Alltag entfliehen und sich bei langen Spaziergängen entspannen, Wassersportarten nachgehen oder einfach die Landschaft genießen kann.

Playa de Levante, Calpe

  • Schließen
  • Schließen

Der Strand, der sich im Norden Calpes befindet, ist auch unter dem Namen "La Fossa“ bekannt und besonders beliebt bei den Einheimischen.

Sein goldgelber Sand wird umspült von sauberem, klarem Wasser, das zum Baden einlädt. Der eindrucksvolle Felsen namens Peñón de Ifach ragt am Südrand der Bucht empor, die eine lange Strandpromenade voller Freizeit- und Unterhaltungsangebote ziert. Dieser friedliche, ruhige Strand mit gerade mal einem Kilometer Länge verzaubert alle Besucher.

Cala de la Granadella, Jávea

  • Schließen
  • Schließen

Er gilt als einer der besten Strände Spaniens, da er sich durch kristallklares Wasser auszeichnet, das wie geschaffen für Tauchgänge ist.

Die 200 Meter lange Bucht namens Cala de la Granadella ist gesäumt von Kiefern und einheimischer Vegetation, die für eine rustikale Landschaft sorgen. Die weißen Felsen und Steine am Ufer und die Steilhänge, von denen aus man die Weite des Mittelmeers bestaunen kann, sind weitere Reize dieser Bucht in Jávea.

Playa del Arenal, Calpe

  • Schließen
  • Schließen

Palmen schmücken die Landschaft an diesem belebten Strand Calpes, der besonders in der Sommerzeit sehr gefragt ist.

Der Playa del Arenal-Bol ist wie geschaffen, um sich beim Sonnen zu entspannen oder im ruhigen Wasser zu baden. Rund um die Strandpromenade erwarten die Besucher unzählige Freizeitangebote. Durch die Nähe zu Calpes Innenstadt herrscht hier ein reges Kommen und Gehen, sodass die Stimmung locker und unterhaltsam ist.

Cala del Moraig, Benitachell

  • Schließen
  • Schließen

Die kleine Bucht in Benitachell ist ein wahres Kleinod in Form einer wunderschönen Küstenlandschaft.

Sie liegt zu Füßen des Massivs Puig Llorença und ist geschützt von Steilhängen. Die Bucht ist nur zu Fuß zu erreichen und nur wenige Meter lang, sodass es nicht leicht ist, einen freien Platz auf dem Strand aus weißen Steinen zu finden. Die Cala del Moraig hat auch eine kulturelle und sportliche Sehenswürdigkeit zu bieten, da sich hier die Höhle Cova dels Arcs mit einem unterirdischen Fluss befindet, die ideal zum Schnorcheln oder einfach für Besichtigungen ist.

Cala del Morelló, Calpe

  • Schließen
  • Schließen

Die Küste von Calpe ist äußerst geschichtsträchtig, wie man in der Cala Morelló erkennt, wo sich die berühmten "Baños de la Reina“ befinden.

Diese archäologische Fundstätte datiert aus der Römerzeit und besteht aus den Überresten einer ehemaligen Therme, die sich einst hier befand. In der Nähe dieser historischen Stätte mit Blick auf den Felsen Peñón de Ifach im Hintergrund ein Bad im Meer zu genießen ist ein Erlebnis, das sich kein Besucher in Calpe entgehen lassen sollte.

Playa del Portet, Moraira

  • Schließen
  • Schließen

Rund 20 Kilometer von Calpe entfernt liegt Moraira, eine kleine Ortschaft – und ehemaliger Fischerort – mit einer der schönsten Buchten der Costa Blanca.

Der Playa del Portet ist ein sehr schmaler Strand, zeichnet sich aber durch flaches, ruhiges Wasser aus, weshalb er perfekt für Meeresliebhaber ist. Seine besondere Muschelform und die Küstenlandschaft rund um Moraira prägen diesen Strand.

Cala del Racó, Calpe

  • Schließen
  • Schließen

Dieser Kieselstrand erstreckt sich neben Calpes Fischerhafen und ist perfekt zum Baden und Tauchen.

Hier befindet sich der einzige Unterwasserweg der Region Valencia, der mit Bojen und Schildern gekennzeichnet ist und über die hiesigen Tier- und Pflanzenspezies informiert. Wer sich lieber an Land aufhält, kann den Umweltweg "Princesa de Asturias“ zurücklegen, der an der Bucht beginnt und am Fuße des Felsen Peñón de Ifach endet.